Diaet Neuheiten und Trends im Überblick

Abnehme Jojo Effekt vermeiden

Jo-Jo-Effekt beim Abnehmen austricksen

Eigentlich sollte es jede Diät zum Ziel haben, dass Sie ohne einen Jo-Jo-Effekt Ihr Gewicht reduzieren können. Doch gerade bei den Blitzdiäten die Ihnen helfen, schnell Ihr Körpergewicht zu reduzieren, ist die Gefahr entsprechend groß. Jede Erhöhung des Gewichts nach Abschluss einer durchgeführten Diät wird dabei als unerwünschter Jo-Jo-Effekt bezeichnet. Häufig kommt es in der Folge dazu, dass nicht nur alle erreichten Ziele zunichtegemacht werden, sondern dass das Gewicht das Ausgangsgewicht überschreitet. Die Menschen reagieren, indem Sie einen erneuten Diätversuch starten, der nicht selten mit einem verstärkten Jo-Jo-Effekt einhergeht. Am Ende ist dies ein Teufelskreis, mit dem Sie das eigene Gewicht nicht in den Griff kriegen, sondern der Ihnen durch das Auf-und-Ab noch mehr Stress bereitet.

Gewichtsreduktion ohne Jo-Jo-Effekt

Faktoren, die den Jo-Jo-Effekt beeinflussen

Innerhalb von nur einigen Tagen mehrere Kilogramm Fett abzubauen ist nicht nur schwer, nein es ist sogar rechnerisch unmöglich. Sie sollten sich daher vor Augen halten, dass das Abnehmen auf diese Art und Weise länger dauert als Ihnen die Hersteller von Diätprodukten versprechen. Doch bedenken Sie immer, dass es sich am Ende wirklich lohnt!

Um ein Kilo Fett abzunehmen, müssen Sie 7.000 kcal mehr verbrauchen als Sie zu sich nehmen. Dennoch ist es für eine Gewichtsreduktion ohne Jo-Jo-Effekt wichtig, dass Sie ein maximales Kaloriendefizit von 500 kcal pro Tag haben. Dadurch liegt die Grenze beim Abnehmen von rund 2 Kilogramm Fett pro Monat. In der Konsequenz entwickeln Sie nicht nur ein gesünderes Verhältnis zur Nahrungsaufnahme, sondern vermeiden durch das gemächliche Tempo gleichzeitig einen allzu großen Jo-Jo-Effekt.

Beachten Sie zudem, dass Sie am Ende Ihrer Diät die Menge an Kalorien, die Sie zu sich nehmen, ebenfalls nur langsam steigen, um so nicht den Blick für das gesunde Maß wieder zu verlieren. Jetzt haben wir schon von der Reduktion der Kalorienaufnahme gesprochen, aber wahrscheinlich wissen Sie nicht einmal, wie hoch der normale Bedarf Ihres Körpers ist. Eine durchschnittliche Frau mit normalen Beruf und Freizeitbeschäftigungen verbraucht an einem Tag rund 2.000 kcal. Dennoch spielen viele andere Faktoren hier hinein, wie Alter, Gewicht, Körpergröße und Ihre tagtägliche körperliche Betätigung. Im Internet finden Sie einige Programme, die Ihnen bei der entsprechenden Berechnung helfen können.

Möglichkeiten das Energiedefizit zu erreichen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das benannte Energiedefizit zu erreichen. Eine Variante ist es, die Aufnahme von Nahrung zu vermindern, jedoch ist es meist einfacher und wirksamer, sich mehr Sport und Bewegung zu gönnen. Der sprichwörtliche Gang über die Treppe kann Sie schon weiterbringen. Im Optimalfall nutzen Sie beide Stellschrauben, um so unnötigen Hunger zu vermeiden und damit Sie es auch mit dem Sport nicht übertreiben müssen. Achten Sie bitte trotz der Reduktion Ihrer Kalorienaufnahme auch auf eine ausgewogene Ernährung.

Kalorien sind auch nicht gleich Kalorien; Wenn Sie sich vermehrt für Vollkornprodukte entscheiden, so werden Sie feststellen, dass diese Sie bei der gleichen Kalorienzahl doch deutlich länger satthalten. Dieses Sättigungsgefühl wird unter anderem auch durch die Volumetrics-Diät ausgenutzt. Betreiben Sie ausreichend Sport, dann können Sie zum Beispiel mit dem Kraftraining mehr Muskelmasse aufbauen. Ein höherer Grundumsatz führt quasi auch zum „Abnehmen im Schlaf“. Ausdauersportarten eignen sich neben täglichen kurzen Wegstrecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad, besonders gut, um eine negative Energiebilanz zu erreichen.

Probleme der Formula- Diäten

Ein Problem bei vielen Formuladiäten ist, dass Sie hierbei ebenfalls einen hohen Anteil an Muskelmasse abbauen. Ausserdem ziehen Formula Diäten Jo-Jo-Effekt nach sich. Nach §14a DiätV sollte dies zwar nicht vorkommen, aber die meisten Hersteller ignorieren diese Vorgaben dreist. Den meisten Shakes ist zu wenig Eiweiß zugesetzt. Für eine dauerhafte und gesunde Gewichtsreduktion sollten Sie daher auf den Testsieger zurückgreifen. Nur wenige Produkte sind jedoch in der Lage, den Muskelabbau in Grenzen zu halten. Beim Testsieger werden ebenfalls einfach Mahlzeiten ersetzt und die patentierten Inhaltsstoffe erledigen den Rest.