Dukan-Diät Erfahrungen

Immer wieder gibt es Themen, die die Nutzer unseres Forums besonders beschäftigen. Meistens handelt es sich, wie auch bei der Dukan-Diät, um ein neues oder besonderes Abnehmprogramm. Doch nur wenige Diäten schaffen es, innerhalb von wenigen Tagen mehr als 100 Beiträge zu generieren. Inzwischen hat das Interesse ein wenig nachgelassen und es gibt viele Erfahrungsberichte, die nun unabhängig ausgewertet werden können. In diesem Artikel ziehen wir Bilanz und stellen Ihnen unsere Ergebnisse vor.

Bereits im Jahr 2012 hat Dr. Dukan ein Buch veröffentlicht, dass ein schnelles Abnehmen ohne Kalorienzählen verspricht. Auch verschiedene Stars, wie Gisele Bündchen und Jennifer Lopez, schwören angeblich auf dieses Programm und machen so kräftig Werbung für die Dukan-Diät. Wir glauben jedoch nicht den bloßen Berichten von Stars, die sich sowieso nicht nachprüfen lassen, sondern halten uns an unsere eigene Meinung und die Erfahrungen der Community mit dieser Diät. Zusätzlich haben wir uns auch mit Verbraucherschützern und Ärzten beraten, um so ein umfassendes Expertenbild zu bekommen. Weiterhin interessiert uns natürlich der Vergleich zu unserem Testsieger Amapur.

Dukan-Diät: Viel Eiweiß und nur wenig Fett

Bei der Dukan-Diät durchlaufen Sie vier Phasen, die sich sehr leicht in die Tat umsetzen lassen. Dabei wird die Kalorienaufnahme gezielt gesenkt, um eine negative Bilanz und somit eine Gewichtsreduktion zu erreichen. Die vier Phasen zu Ihrer Traumfigur sind:

  • Die erste Phase wird auch als „Angriffsphase“ bezeichnet. In rund einer Woche nehmen Sie möglich fettfreie, aber eiweißreiche Mahlzeiten zu sich. Der französische Mediziner empfiehlt daher vor allem Eier, Fisch, Geflügel (ohne Haut) und Rindersteak. Die schwierigste Seite dieser Phase ist jedoch, dass Sie vollständig auf Brot, Gemüse, Nudeln, Öl, Alkohol, Obst und Butter verzichten müssen.
  • Die zweite Phase – die „Stärkungsphase“ – soll Sie weiter Ihrem Traumgewicht entgegenbringen. Zudem soll Ihr Zielgewicht stabilisiert werden. Da diese von Ihren Zielen und Ihrem Körperbau abhängig ist, kann diese Phase durchaus auch mehrere Monate in Anspruch nehmen. Sie haben in diesem Zeitraum die Möglichkeit, drei bis vier Mal die Woche auch Obst oder Gemüse zu essen. Durch Ihren hohen Stärkeanteil bleiben Reis, Kartoffeln, usw. untersagt.
  • Die dritte Phase – die „Konsolidierungsphase“ – schließt sich an, sobald Ihr Zielgewicht erreicht ist. Pro Kilogramm, welches Sie mit der Dukan-Diät abgenommen haben, dauert diese Phase jeweils 10 Tage. Während dieser Zeit dürfen Sie auch wieder Brot und Nudeln verzehren. An jedem siebten Tag essen Sie jedoch weiterhin nur die eiweißreichen Mahlzeiten der ersten Phase. Damit wirken Sie dem Jo-Jo-Effekt entgegen.
  • Die vierte Phase – die „Erhaltungsphase“ – dient dem Übergang zu einer normalen Ernährungsweise, bei der es keine Einschränkungen bei den Lebensmitteln mehr gibt. Lediglich der eine proteinreiche Tag pro Woche bleibt erhalten, um Ihr neues Gewicht auch zu behalten.

Nicht von ungefähr gibt viele Ähnlichkeiten zu den durchschnittlichen Low-Carb-Diäten (Hyperlink zu Low-Carb). Auf der anderen Seite sparen Sie sich das anstrengende Kalorienzählen und verzichten auf fettreiche Nahrungsmittel. Zusätzlich zu den beschrieben Maßnahmen verzehren Sie jeden Tag zwei Esslöffel Haferkleie und betätigen sich sportlich.

Warum steht die Dukan-Diät so stark in der Kritik

Das Konzept dieses Buches von Dr. Pierre Dukan entstand in Frankreich schon am Ende der Siebziger. Seit etwa zehn Jahren wird diese Diät vor allem unter Franzosen vermarktet und immer wieder kritisiert. Die örtlichen Behörden stufen Sie sogar als gesundheitsgefährdend ein und auch verschiedene Verbraucherschutzorganisation warnen vor deren Umsetzung. Hauptkritikpunkt ist, dass die Dukan-Diät zu einseitig ist, vor allem, weil Sie zu viele Kohlehydrate und Proteine zu sich nehmen. Auch der Schreibstil des zugrundeliegenden Buches ist wenig professionell und nicht wissenschaftlich. Einige Ratschläge wirken sogar regelrecht skurril. So rät Ihnen der Arzt, die Raumtemperatur um drei Grad zu erniedrigen, kalt zu duschen und keine warme Unterwäsche zu tragen.

Unsere Expertin für Ernährung der Verbraucherzentrale NRW stört vor allem der extrem hohe Anteil an Proteinen in der ersten Phase. Hier werden die Kalorien zu über 60 Prozent durch Eiweiße zugeführt, obwohl schon 30 Prozent als gesundheitlich bedenklich einzustufen sind. Dies kann zu einer Fettleber oder einer erhöhten Insulintoleranz führen. Angela Clausen spricht auch von der Gefahr, dass diese Diät zu einer Mangelernährung führen kann. Jedem dürfte klar sein, dass der Körper gewisse Nährstoffe braucht. Dazu gehören neben den Proteinen natürlich auch einige Fette und Kohlehydrate. Bei den empfohlenen Fleischsorten fehlen vor allem ungesättigten Fettsäuren. Im Gegensatz zu den klaren gesetzlichen Vorgaben für Formula-Diäten gibt es für die Dukan-Diät keinerlei einzuhaltenden Rahmenbedingungen. Hinzu kommt, dass es bei den Formula-Diäten immer einen Warnhinweis geben muss, dass diese höchstens 21 Tage ohne ärztliche Rücksprache genutzt werden sollten.

Gesundheitsrisiken durch die Dukan-Diät

Ein radikaler Verzicht auf alles Obst und Gemüse ist mit Sicherheit kein guter Rat, weil dies schnell zu einer Unterversorgung mit Vitaminen führen kann. Das führt in erster Linie zu Müdigkeit und Fatigue, was wiederum Ihre Motivation vermindert, die Dukan-Diät auch weiterhin durchzuhalten. Außerdem führt die Dukan-Diät die Liste der fragwürdigsten Diäten der Stars an, welche die BDA (British Dietetic Association) zusammengestellt hat. Menschen, die ein Problem mit Harnsäure oder den Nieren haben, sollten unbedingt auf die Nutzung der Dukan-Diät verzichten, weil Sie sonst schnell größere gesundheitliche Probleme bekommen können. Um die Einlagerung von Giftstoffen zu vermeiden, müssen Sie unbedingt große Mengen Flüssigkeit zu sich nehmen, damit Ihre Nieren tatsächlich richtig funktionieren können.

Wie auch bei anderen Diäten gilt, dass diese von stillenden oder schwangeren Frauen nicht angewendet werden sollten, weil sie einfach zu große Gefahren bergen. Ebenfalls nicht darüber nachdenken sollten alle Personen, die unter Diabetes leider oder Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben. Wie bereits erwähnt kann eine zu eiweißreiche Ernährung zu einer vermehrten Insulintoleranz des eigenen Körpers führen, was mit einem Diabetes mellitus Typ 2 eihergeht.

Echte Bewertungen und Erfahrungen mit der Dukan-Diät

Wie bereits angekündigt, haben wir auch die Berichte aus dem Forum in unsere Bewertung der Dukan-Diät mit einfließen lassen. Im Folgenden wollen wir Ihnen exemplarisch einige Meinungsäußerungen vorstellen, die Ihnen helfen werden, sich ein eigenes Bild bezüglich der Erfahrungen mit der Dukan-Diät zu machen.

Aus der ersten Meinung spricht der Frust einer enttäuschten Anwenderin. So schreibt sie darüber, dass es sich, wie so oft, bei den ersten beiden abgenommenen Kilogrammen nur um einen Wasserverlust handelt und dass sich danach eine lange Durstrecke anschließen kann. Zwar hat Sie innerhalb eines 6-Monats-Zeitraums fünf Kilo abnehmen können, würde dies aber nicht noch einmal machen. Das Programm, von dem wir hier berichten, ist keine schnelle Diät, was jedem bewusst sein sollte, der damit beginnt. Noch dazu erfordert die Dukan-Diät höchste Disziplin, damit Sie auch wirklich auf alle Beilagen verzichten. Dies klingt zu Beginn nicht besonders schwer, aber unser Geschmack ist doch sehr daran angepasst.

Eine andere Nutzerin berichtet davon, dass Sie große Probleme mit Schwächegefühlen und einer mangelnden Konzentrationsfähigkeit hatte. Am Ende hat Sie die Diät auch deshalb abgebrochen, weil sich die gewünschten Erfolge nur extrem langsam einstellten. Auch Ihre Hausärztin war von diesem Diätprogramm nur wenig begeistert. Sie sollten jede Diät immer sofort abbrechen, wenn diese Ihren Alltag zu stark einschränkt oder wenn Sie das Gefühl haben, unter Nebenwirkungen zu leiden. Nur so können Sie Ihre Gesundheit dauerhaft schützen und die positiven Effekte einer Gewichtsreduktion wirklich auskosten.

Es gibt jedoch auch vereinzelt Personen, die sich positiv äußern, so spricht ein Nutzer davon, dass er im zweiten Anlauf sein Gewicht innerhalb von sechs Monaten doch um sechs Kilo reduzieren konnte, nachdem er erkannt hatte, wie wichtig es ist, alle Regeln bis ins kleinste Detail zu befolgen.

Zusammenfassung und Fazit zur Dukan-Diät

Unsere heutige Zeit, in der die Medien eine so große Macht haben, verursacht häufig Probleme, wenn Unwahrheiten verbreitet werden. So geriet die Dukan-Diät erneut in den Fokus vieler Menschen, nachdem die Boulevardpresse behauptete, dass Kate Middleton, sie wissen schon, die neue Prinzessin, ebenfalls auf dieses Programm schwört. Kurzerhand wurde dadurch ein seit langem bekanntes Konzept zur neuen Vorzeigediät für alle.

Erneut meldeten sich die kritischen Stimmen von Ernährungsexperten und Ärzten zu Wort, doch auch die Wiedersprüche zwischen einer gesunden Ernährung und dieser Diät scheinen die meisten Menschen nur wenig zu stören. Der Schöpfer kann sich auf jeden Fall über einen tollen Absatz seines Buches und die damit verbundene Vergütung freuen. Für ihn spielt es sicher nur eine untergeordnete Rolle, dass etwa 80% der Menschen, die diese Diät genutzt haben, entweder nicht abnehmen oder das Gewicht nicht halten können.

Auch wenn es einige wenige positive Berichte gibt, so überwiegt in unserem und anderen einschlägigen Foren das Echo darüber, dass die Dukan-Diät es nicht wert ist, in Betracht gezogen zu werden. Zu selten werden echte Ergebnisse erzielt und zu hoch sind die Gesundheitsgefahren. Die schlimmsten Nebenwirkungen sind dabei dauerhafte Störungen des Stoffwechsels (Stichwort Diabetes Typ II), Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwächen und Nierenschäden. Jeder, der versuchen möchte, ein wenig an Gewicht mit Hilfe dieses Programms zu verlieren, sollte zuvor unbedingt seinen Hausarzt aufsuchen, um die Unbedenklichkeit abzuklären.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.